Es gibt eine neue Ortungslösung auf dem Markt mit dem Namen „e-foxx Flixx„. Diese Erfindung soll den Standort eines Fahrzeuges auf bis zu zwei Meter genau feststellen können. Vor allem für den Autodiebstahl könnte dies von großer Bedeutung sein.

Das neue System übermittelt alle zugehörigen Koordinaten über das GSM Netz an die deutschen Zentralserver. Über ein Protal kann man diese Daten dann in einer Karte anzeigen lassen und auswerten lassen. So könnten zum Beispiel Fahrrouten verbessert und optimiert werden. Allerdings ist das e-foxx System auch für den Autodiebstahl wichtig, denn die aktuelle Fahrzeugposition kann mit einer Live-Ortung recht zielsicher ermittelt werden. Das eingebaute Produkt im Fahrzeug besitzt einen GPS-Empfänger mit einem GSM-Modul. Den Strom bekommt die Technik vom Diagnose-Stecker des Fahrzeugs. Um das Modul betrieben zu können, braucht man lediglich eine Sim-Karte mit Datenoption. Diese wird vom Hersteller mit angeboten und wird über das Vodafone Netz genutzt. Es ist jedoch auch jede andere Internet-fähige SIM-Karte zulässig.

Hat man alles soweit angeschlossen, folgt die Nutzer-Registrierung im Portal. Dabei muss man die IMEI-Nummer von dem Gerät eingeben, damit es zugeordnet werden kann. Kurz darauf wird die Position bestimmt und die gelieferten Daten werden ausgewertet. Premium-Nutzer können auch die Funktion des Fahrtenbuchs nutzen und sind bestens über die Ankunft und die Abfahrt der Fahrzeuge informiert. Ab sofort kann man das System erwerben für nur 299 Euro, wenn man es selbst einbaut. Mit einem kompletten Einbau und der Inbetriebnahme durch eine Fachwerkstatt kostet das System 399 Euro. Die Nutzung kostet im Monat 9,95 Euro für normale Nutzer und Premium-Mitglieder zahlen 14,95 Euro. Für den Datentransfer via GPRS zahlt man monatlich zusätzliche fünf Euro.