Skoda will mitmischen im Offroadcircus. Kein Wunder, denn die Wagenklasse der Offroader liegt gerade voll im Trend. Dazu hat sich Skoda seinen altbewährten Octavia geschnappt und ihn mit geländefähigen Eigenschaften ausgestattet.

Allradantrieb und Co.
Allradantrieb und beste Fahreigenschaften auch abseits der Straße, dass bringt der neue Octavia Scout mit. Gerade erst in Genf präsentiert, wird der junge Skoda seine Fans begeistern. Während frühere Modelle auch bei www.mobile.de zu finden sind, müssen sie sich allerdings noch ein wenig gedulden, bis das Kraftpaket zu haben ist.
Vielseitigkeit auf der Straße und auf schwierigen Wegen meistert der Scout mit Links. Die schwarz beplankten Stoßfänger mit dem silberfarbigen Offroad-Aufsatzteil sorgen für den perfekten Auftritt. Der breite Lufteinlass und die scharf geschnittenen Nebelscheinwerfer unterstützen den kantigen Look. Schwarze Türschweller, schwarze Seitenschutzleisten und schwarzbeplankte Radkästen unterstreichen den derben Auftritt farblich.

Bild

Allrad, Neuste Technik und 17-Zoll-Aluräder
Auch wenn die Basis der Octavia bildet, so hat man die Bodenfreiheit dementsprechend natürlich angepasst. Im Vergleich zum Original ist sie hier um 33 Millimeter erhöht worden. Auf die 17-Zoll-Aluräder dürfen sich alle Käufer freuen, denn die gibt es serienmäßig dazu. Das Dreispeichen-Multifunktionslenkrad und weitere attraktive Features gehören zur Sonderausstattung.

Der Octavia Scout kommt mit modernster Allrad-Technik und Haldex-5-Kupplung. Anfahrverhalten und Steigfähigkeit wurden den neuen Voraussetzungen und Anforderungen entsprechend angepasst und somit verbessert. Probleme kennt der Octavia damit auch auf steilerem Gelände keine. Zusätzliche Schmankerl: Viel Platz für Fahrer, Beifahrer und Gepäck sowie modernste Sicherheits- und Komforttechnik. Zwei Dieselmotoren (110kW/150PS und 135kW/184 PS sowie 132kW/180PS)stehen neben einem Benziner zur Auswahl.

Veröffentlichung noch offen
Das gute Preis-Leistungsverhältnis sind wir bereits von anderen Skoda-Modellen gewohnt. Der Scout reiht sich mit Sicherheit mühelos ein, in die Erfolgsgeschichte der tschechischen Automarke. Wer sich selbst ein Bild machen will: Der Genfer Autosalon öffnet vom 6 bis 16. März seine Pforten für ein autobegeistertes Publikum. Wann der Scout dann endlich auf die Straße darf, wurde bisher noch nicht verkündet.

Foto: Skoda presse