In Zeiten des Internets ist das Buchen eines Mietwagens keine große Sache mehr. Angebote können schon zu Hause in aller Ruhe studiert und werden und das passende Fahrzeug wird genau dahin bestellt, wo es dann bereitstehen soll. Mit ein wenig Aufmerksamkeit und dem einen oder anderen Kniff geht der Kunde schon beim Buchen Überraschungen aus dem Weg.

Autotyp und Abholzeit

Die meisten Anbieter von Mietwagen bieten ihre Fahrzeuge in unterschiedlichen Buchungsklassen mit teilweisem oder komplettem Versicherungsschutz an. Zuallererst sollte auf die Angabe zum Fahrzeugmodell geachtet werden. Verbreitet ist der Zusatz, dass außer dem abgebildeten oder im Text beschriebenen Autotyp auch ein ähnlicher ausgehändigt werden kann. Wer ein spezielles Modell bevorzugt, muss den Wunsch bei der Buchung schriftlich extra fixieren.

Bei außergewöhnlich frühen oder späten Abholzeiten kann die Abholung schon einmal mit den Öffnungszeiten eines Flughafens, Bahnhofs oder Stadtbüros kollidieren. Es gilt sich zu vergewissern, dass die Abholung sicher ist. Eine im Vorfeld erfragte lokale Notrufnummer schützt zusätzlich vor langen Wartezeiten oder einer ungewollten Zusatzübernachtung. Auch die Nachfrage, was bei einer eventuellen Verspätung passiert, ist sinnvoll.

IMG 0821

Foto: Mietwagen auf Hawaii gebucht

Sonderwunsch und Übernahme

Wenn irgendeine Art von Sonderwunsch bei der Buchung besteht, ist der noch gründlichere Preisvergleich empfehlenswert. Ein Kindersitz oder ein erlaubter zweiter Fahrer wird oft mit zusätzlichen Gebühren berechnet. Häufig wird so aus dem vermeintlich günstigen Angebot ein sehr teures. Andere Anbieter mit einem höheren Grundpreis und niedrigeren oder keinen Extragebühren können die bessere Wahl sein. Ähnliches gilt für Versicherungszuschläge bei einer Vollkasko-Versicherung.

An der Vermietstation wird dann der Autoschlüssel übergeben und eine Übernahmebesichtigung vorgenommen. Hier sollte bei entdeckten Mängeln wie Beschädigung der Karosserie, zu geringem Reifendruck oder abgefahrenen Reifen auf ein schriftliches Protokoll bestanden werden. Auch eine kurze Lichtüberprüfung von Abblend- und Fernlicht, Blinkern und Bremsleuchte gehört zur Übernahme. Wenn der Mitarbeiter des Autoverleihs aus Zeitgründen ablehnt, wird der Vorgesetzte verlangt.

Kraftstoffanzeige und Elektrik

Je nach Standort und Jahreszeit kann eine Winterbereifung notwendig sein. In großen Städten mit unbekannter Verkehrsführung wie bei AVIS Hamburg ist eine buchbare Satellitennavigation dringend zu empfehlen. Nach dem ersten Einsteigen sollte die Fahrzeugzündung eingeschaltet werden und alle technischen Funktionen überprüft. Dazu gehört das Warten auf den Stand der Kraftstoffanzeige, das Anschalten des eventuell vorhandenen Navi und das Checken des Radios, gegebenenfalls mit Code.