Autofahrer Blog

Infos für den Autofahrer

Alle Deutschen sollen in Zukunft ihr Auto auch online anmelden können oder auch abmelden. So sieht es zumindest die Bundesregierung vor. Das erste Pilotprojekt dazu soll demnächst anlaufen.

In Hamburg wird das Projekt als Erstes gestartet. Eine bundesweite Regelung wird jedoch noch auf sich warten lassen. Dann sollen jedoch alle Zulassungsangelegenheiten vom Computer aus erledigt werden können. Momentan wurde bereits von der Regierung die Grundlage geschaffen, die jetzt auch als Entwurf in der Straßenverkehrsordnung ergänzt werden soll. Nach Hamburg soll die Testreihe auch in anderen Bundesländern nach und nach durchgeführt werden. Nicht überall sind dabei Änderungen in dem Gesetz notwendig. Die Kfz-Zulassung im Internet könnte lästige Wege auf Behörden ersparen und soll zudem viel schneller vonstattengehen, als bisher. Insgesamt werden drei Jahre veranschlagt, um die Projekte in den einzelnen Bundesländern zu testen. Danach soll erst ein einheitliches Verfahren in Deutschland eingeführt werden. Bis 2013 müssen sich alle Autofahrer noch gedulden. Alles lesen »

Alle Deutschen sollen in Zukunft ihr Auto auch online anmelden können oder auch abmelden. So sieht es zumindest die Bundesregierung vor. Das erste Pilotprojekt dazu soll demnächst anlaufen. In Hamburg wird das Projekt als Erstes gestartet. Eine bundesweite Regelung wird jedoch noch auf sich warten lassen. Dann sollen jedoch alle Zulassungsangelegenheiten vom Computer aus erledigt […]

Das An- und Abmelden der Fahrzeuge könnte bald auch online geschehen. Lange Wartezeiten an den Zulassungsstellen könnten somit Geschichte werden. Ab dem Jahr 2013 planen alle Städte und Kommunen die Zulassung über das Handy oder das Internet zu ermöglichen. Die Bundesregierung unterstützt dieses Vorhaben und die ersten Tickets über den Online-Betrieb soll es schon dieses Jahr in Hamburg geben.

Ebenfalls in Planung ist eine Reform der Autokennzeichen. Dabei wird entschieden, ob ein Autobesitzer sein altes Kennzeichen behalten darf, selbst wenn er innerhalb des Bundeslandes seinen Wohnort wechselt. Ob die Reform jedoch wirklich zum Tragen kommt ist noch ungewiss. Vergleichbar wäre diese Variante mit Handy-Nummer. Alles lesen »

Das An- und Abmelden der Fahrzeuge könnte bald auch online geschehen. Lange Wartezeiten an den Zulassungsstellen könnten somit Geschichte werden. Ab dem Jahr 2013 planen alle Städte und Kommunen die Zulassung über das Handy oder das Internet zu ermöglichen. Die Bundesregierung unterstützt dieses Vorhaben und die ersten Tickets über den Online-Betrieb soll es schon dieses […]

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens kann die Zulassung scheitern, wenn nicht alle notwendigen Papiere vorhanden sein sollten. Wer das Auto nicht gleich nach Hause nehmen möchte, der sollte die Vereinbarung treffen eine Überführungsfahrt durchzuführen.

Sollte der Verkäufer grünes Licht geben, dann kann der Gebrauchtwagen nach Hause gefahren werden – selbst wenn das Fahrzeug noch auf den Vorbesitzer zuglassen ist. Wenn es bei dieser Fahrt zu einem Unfall kommen sollte, dann hat dies keine Auswirkung auf den Schadenfreiheitsrabatt des Verkäufers.

Die abgeschlossene Versicherung des vorherigen Eigentümers wird auf den Namen des Käufers umgeschrieben. Sobald das Auto gekauft und der Kaufvertrag unterschrieben worden ist, kann das Fahrzeug zur Zulassungsstelle gefahren werden. Doch vorher sollten unbedingt alle erforderlichen Dokumente mitgenommen werden. Der KFZ-Brief, KFZ-Schein bzw. Stilllegungsbescheinigung, AU-Bescheinigung, Versicherungsbestätigung, Meldebestätigung und Personalausweis müssen der Zulassungsstelle vorgelegt werden. Der Verkäufer muss den Kfz-Brief, den Kfz-Schein bzw. Stilllegungsbescheinigung und die AU-Bescheinigung überreichen. Die Zulassung des Gebrauchtwagens kostet etwa 20 Euro und für neue Nummernschilder müssen zirka 15 Euro gezahlt werden.

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens kann die Zulassung scheitern, wenn nicht alle notwendigen Papiere vorhanden sein sollten. Wer das Auto nicht gleich nach Hause nehmen möchte, der sollte die Vereinbarung treffen eine Überführungsfahrt durchzuführen. Sollte der Verkäufer grünes Licht geben, dann kann der Gebrauchtwagen nach Hause gefahren werden – selbst wenn das Fahrzeug noch auf den […]